Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Motorradunfall in Hittisau

In Hittisau im Bregenzerwald hat sich Samstagabend ein tödlicher Motorradunfall ereignet. Ein 27-jähriger Mann kam mit seinem Motorrad zu Sturz und schlitterte in weiterer Folge 20 Meter in die Tiefe.

Er erlitt so schwere innere Brustkorbverletzungen, das er nur noch tot geborgen werden konnte.

Laut Mitteilung der Sicherheitsdirektion Vorarlberg fuhr der Bregenzer kurz vor 21.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der Riefensberger Straße (L22) von Hittisau in Richtung Riefensberg. Am Beginn der Brücke Auenbach geriet der Motorradfahrer offenbar auf Grund überhöhter Geschwindigkeit auf die linke Fahrbahnseite und stürzte ohne Fremdverschulden. Das Motorrad touchierte auf der linken Fahrbahnseite die Leitplanke und das Brückengeländer, wurde zurück geschleudert und blieb schließlich mitten auf der Brücke liegen. Der Unfall-Lenker selbst schlitterte am Brückengeländer vorbei über eine angrenzende Wiese und stürzte zuletzt ca. 20 Meter in steiles unwegsames Waldgelände der Auenbachschlucht ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tödlicher Motorradunfall in Hittisau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.