AA

Tiroler raste nach Bikerfest ohne Helm in den Tod

Tirol - Nach einem Bikerfest im Tiroler Pitztal ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 44-jähriger Einheimischer mit seinem Motorrad in den Tod gerast.

Der Mann, der ohne Helm unterwegs war, geriet in einer Galerie auf den Gehsteig und verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug. Beim Aufprall brach er sich das Genick, teilte die Polizei mit.

Der aus dem Bezirk Imst stammende Biker war auf der Pitztaler Landesstraße in Richtung Mandarfen taleinwärts unterwegs. In der so genannten Schützesgalerie geriet er ohne Fremdeinwirkung auf den Gehsteig. Während der Tiroler auf der Fahrbahn liegen blieb, wurde sein Motorrad über den Gehsteig und die Fahrbahn geschleudert und kam nach 30 Metern auf der Fahrbahn zu liegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tiroler raste nach Bikerfest ohne Helm in den Tod
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen