AA

Tipps für den Gemüsegarten

©VOL Live/Harald Küng
Rankweil - VOL Live war zu Besuch im Gartenpark Geringer in Rankweil und holte sich bei Herbert Geringer einige Tipps für die Errichtung des hauseigenen Gemüse- und Kräutergartens.
Garten-Tipps aus Rankweil
Geringer hat alles für den Garten

“Einen Naschgarten kann sich jedermann auf dem Balkon anlegen”, erklärt der Spezialist für Gartenbau im Gespräch mit VOL Live. Räumliche Einschränkungen gibt es also so gut wie keine, wenn man sich seinen hauseigenen Gemüsegarten anlegen will.

Auf die Erde kommt es an

Eine Hauptvoraussetzung für einen gut funktionierenden Gemüse- und Kräutergarten ist eine nahrhafte, gesunde, wasserspeichernde und gleichzeitig wasserdurchlässige Erde. Geringer empfiehlt in jedem Garten eine eigene Kräutersammlung, die den Speisen beim Kochen das gewisse Etwas verleihen. Sehr beliebt bei Gartenbauern sind zudem Salate, Radieschen und sonnengereifte Tomaten. “Wer einmal im Leben eine sonnengereifte Tomate gegessen hat, wird diesen Geschmack nie mehr vergessen”, weiß Geringer.

Umweltbewußt und überlegt gärtnern

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen: Die bereits erwähnte Erde bildet den Grundstein für einen gesunden Gemüsegarten. Als Standort sollte man einen windgeschützten und sonnigen Platz wählen. Die Pflanzen sollten mit einem natürlichen, organischen Dünger genährt werden. “Es soll ja qualitativ hochwertiges, knackiges Gemüse erzeugt werden”, so Geringer weiter und richtet das Wort an die Hobbygärtner im Ländle: “So umweltbewusst wie möglich gärtnern!”

Schädlinge im eigenen Garten

Um Schädlinge zu vermeiden, rät der Fachmann präventives Arbeiten. Durch die richtige Wahl der Pflanze, des Standortes, des Bodens und der Ernährung, sollte sich Schädlingsbefall weitgehend vermeiden lassen. Sollten sich dennoch einmal Schädlinge in den Garten einschleichen, weiß Geringer auch hier Rat: “Einfach die Schere mit in den Garten nehmen und die Schädlinge mechanisch entfernen.” Reicht das nicht, empfiehlt er den Einsatz von biologischen Produkten, beispielsweise Neem-Öl, das aus dem Neem-Baum gewonnen wird. “Neem hat eine insektizide Wirkung und hinterlässt keinerlei Rückstände.”

Gartenpark Geringer gibt Tipps für den Gemüsegarten

(VOL Live/Harald Küng)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tipps für den Gemüsegarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen