AA

Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble – Ein Lied aus dem Jemen

Timna Brauer zum ersten Mal in Hohenems!
Timna Brauer zum ersten Mal in Hohenems! ©Pezold
Hohenems. Großes Gedränge im Foyer des Hohenemser Salomon Sulzer Saals.
Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble gaben sich die Ehre im Salomon Sulzer Saal.

Der Sonntagabend prädestiniert, ein Konzert der besonderen Art zu besuchen. Die Interpreten Timna Brauer & das Elias Meiri Ensemble versprachen einen interessanten Musikgenuss. An die 130 Freunde des Außergewöhnlichen ließen sich in eine mystische Welt entführen.

Fremde Klänge

Timna Brauer, Tochter des berühmten Malers Arik Brauer und einer aus dem Jemen stammenden Mutter, hat dieses gewisse Etwas im Blut, das sie in ihrer Musik zum Ausdruck bringt. Elias Meiri an Keyboard und Melodika und Courtney Maxwell Jones an Drums und Percussion begleiteten Timna musikalisch und als Chor. Nicht jeden Tag bekommt man Musik zu hören, die so fremd und anders anmutet und doch mitten ins musikalische Herz trifft. Die Künstler bewiesen, dass es in jeder Sprache und Musikrichtung möglich ist, die Menschen zu begeistern. Die Sängerin, die auch auf der Gitarre ihr Können zeigt, der Pianist und der Drummer, sie alle drei präsentierten auf außergewöhnliche Weise, Musik aus dem Jemen, aus der spanisch-jüdischen Linie mit Einflüssen aus dem Orient und synagogalen Gesang. Die Reise durch eine Kultur voller Geheimnisse begeisterte das Publikum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble – Ein Lied aus dem Jemen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen