Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tierversicherungsprämien verbilligt

Bregenz - Die Landesregierung hat kürzlich beschlossen, den Viehversicherungsvereinen im Land im Rahmen des Tierversicherungsförderungs-gesetzes einen Landeszuschuss zu gewähren.

Zu den von den Vorarlberger Viehversicherungsvereinen im Wirtschaftsjahr 2005/2006 geleisteten Rückversicherungsprämien wird eine Landesförderung in der Höhe von rund 23.000 Euro ausbezahlt. Agrarlandesrat Erich Schwärzler: “Die Beihilfe verbilligt nicht nur die Versicherungsprämien, sondern schützt gleichzeitig auch die kleinen Versicherungsvereine im Land.”

In Vorarlberg können Bauern ihre Tiere bei einem der zwölf kleinen Viehversicherungsvereine auf Gegenseitigkeit je nach Verein gegen Tierverlust und Tierarztkosten versichern. Jedes Tier wird zweimal im Jahr geschätzt, gesunde Tiere verringern die Schadenszahlungen. Die Landwirte sind innerhalb der Vereine sowohl Mitglieder und damit Versicherungsnehmer, als auch Vereinsfunktionäre. In Vorarlberg sind rund 8.000 Tiere im Unglücksfall versichert (gegen Abstürzen der Tiere auf der Alpe, Knochenbrüche, Kälberbrand usw.).

Mitte März legte der Rückversicherungsverein, dem zehn der zwölf Viehversicherungsvereine im Land angehören, die Prämienabrechnung für das Wirtschaftsjahr 2005/2006 vor. Die zehn Tierversicherungsvereine verzeichneten insgesamt ein Prämienaufkommen von rund 182.000 Euro.

Landeszuschuss von 12,5 Prozent

Die Vorarlberger Landesregierung wird 12,5 Prozent des Gesamtprämienaufkommens als Landeszuschuss bereitstellen. “Gemeinsam mit dem Bundesbeitrag sichert der gewährte Landeszuschuss die Erhaltung und den Fortbestand der kleinen Rinder- und Pferdeversicherungsvereine in Vorarlberg”, erklärt Landesrat Schwärzler. Die bestehenden Viehversicherungsvereine hätten sich in der Vergangenheit bewährt und seien sinnvolle Selbsthilfeeinrichtungen, so Schwärzler. “Der entscheidende Vorteil ist, dass die Vereine nicht auf Gewinnmaximierung, sondern auf den Zusammenhalt der Bauern im Sinne des genossenschaftlichen Gedankens ausgerichtet sind”, so Schwärzler.

Rückversicherte Tierversicherungsvereine

Die dem Rückversicherungsverein angeschlossenen Vereine sind die Viehversicherungsvereine Alberschwende, Bartholomäberg – St. Gallenkirch, Göfis, Hohenems, Klostertal – Tannberg, Schwarzenberg, der Tierversicherungsverein Andelsbuch, der Bregenzerwälder Vieh- und Pferdeversicherungsverein, der Rindvieh- und Pferdeversicherungsverein Egg und der Viehversicherungsverein für das Land Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tierversicherungsprämien verbilligt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen