Tiertransporterunfall auf der A14

Auf der A14 zwischen Klaus und Altach in Fahrtrichtung Bregenz ereignete sich am Freitag Nachmittag ein Unfall mit einem Tiertransporter.

Ein 46 Jahre alter Landwirt aus Sulzberg fuhr mit seinem Geländewagen samt Anhänger, in dem er zwei Kühe transpotierte, mit etwa 70 bis 80 km/h auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland. Da die Kühe laut Angaben des Landwirtes unruhig wurden, kam der Anhänger ins “Schlingern” und das Fahrzeug stieß rechts in die Leitplanken. Dabei trennte sich der Anhänger vom Zugfahrzeug, rutschte seitlich liegend weiter und kam auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Der Anhänger war um ca. 200 kg überladen. Die Tier blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr Rankweil war mit vier Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tiertransporterunfall auf der A14
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.