Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tier- und Naturschutzpreis für Vorarlberger Schüler

Zum ersten Mal wurden Tier- und Naturschutzpreise an Vorarlberger Schulen verliehen.
Zum ersten Mal wurden Tier- und Naturschutzpreise an Vorarlberger Schulen verliehen. ©Laurence Feider
Tier- und Naturschutzpreis 2010

Die Projektstelle “tierleben” verlieh den 1. Vorarlberger Tier- und Naturschutzpreis

Hohenems. Am Freitag wurde in der Landwirtschaftschule in Hohenems zum allerersten Mal der Vorarlberger Tier- und Naturschutzpreis verliehen. Prämiert wurden Projekte die sich in besonderer Weise der Beziehung zwischen Mensch und Tier widmen. Initiiert wurde der Preis von der Projektsstelle “tierleben” die vor allem Kindern und Jugendlichen die wesentlichen Inhalte und Zusammenhänge aus Landwirtschaft, Naturschutz und Tierhaltung näher bringt. “Ich könnte es nicht treffender beschreiben als es Mahatma Gandhi schon formuliert hat: “Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie Tiere behandelt.”, erklärt Projektleiterin Ulrike Nuck. “Mit solchen Projekten sollen die Begegnungen und Erfahrungen mit Tier und Natur, für die Kinder, als Erwachsene von morgen, positiv besetzt werden. Tiere erleben, das ist “tierleben”, um sie zu respektieren und zu schützen”, so Nuck weiter.

Für besonders engagierte “Tiererlebnisse” wurden am Freitag vier erste Preise verliehen. Aus Lustenau waren gleich zwei Volksschulen unter den Preisträgern. Einmal die Volksschule Lustenau-Rotkreuz mit ihrem ganzjährigen, interaktiven Tierschutzprogramm und die Volksschule Lustenau-Hasenfeld mit ihren tierspezifischen Unterrichtseinheiten. Weitere Hauptgewinner waren das heilpädagogische Schulzentrum Montafon und die Mittelschule Altach. Anerkennungs- und Sachpreise gab es außerdem für die Naturfreundejugend Feldkirch, die Berufsvorschule Jupident und die Familie Wechselberger. Neben Landesveterinär Erik Schmid ließ es sich Landesrat Sigi Stemer nicht nehmen den Schülern persönlich zu gratulieren. “Ich freue mich, daß so viele Schüler mit interessanten Projekten teilgenommen haben. In Lustenau war es sogar eine ganze Schule die sich für die Beziehung Mensch-Tier engagiert hat”, so der Schullandesrat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Tier- und Naturschutzpreis für Vorarlberger Schüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen