Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tiefgarage Dornbirn: Decke wird betoniert

Dornbirn - Bei der Baustelle der neuen Tiefgarage an der Stadtstraße in Dornbirn erfolgt derzeit ein weiterer wichtiger Schritt - der erste Abschnitt der Decke wird betoniert.

60 cm dick mit starker Stahlarmierung entspricht die Ausführung und Belastbarkeit der Brückenklasse I. Über diese Decke wird später die neue Stadtstraße führen. Die Arbeiten erfolgen in dieser Woche.

Im Bauabschnitt Süd werden derzeit auch die Zufahrtsrampen zur Garage errichtet. Die Querung bei der Dr. Waibelstraße wird Ende Juni wieder möglich sein. Bodenplatte und Wände „wandern“ in den kommenden Wochen laufend in Richtung Norden. Hier werden derzeit die letzten Arbeiten für den Kanal abgeschlossen. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan.

Arbeiten an der Stadtstraße haben begonnen

In der Zwischenzeit wurden auch die Arbeiten für die Sanierung und den Umbau der Stadtstraße aufgenommen. Begonnen wurden die Arbeiten im südlichen Bereich. Die Querung Schillerstraße bleibt vorerst offen. Die verschiedenen Abschnitte der Sanierung der Stadtstraße werden zeitlich so gebaut, dass die Innenstadt möglichst gut erreichbar bleibt und die Querung der Stadtstraße möglich ist. Der Durchzugsverkehr wird großräumig über die Autobahn umgeleitet.

Straßensanierung nach 20 Jahren notwendig

Vor rund 20 Jahren wurde nach dem Bau der Stadtstraße die Dornbirner Innenstadt verkehrsberuhigt. Dornbirn wurde mit der größten Fußgängerzone des Landes zum Einkaufsziel der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger. Nachdem der Deckbelag der Straße nahezu abgefahren ist und die Ampelanlagen technisch nicht mehr aktuell sind (hohe Wartungsaufwände sind die Folge), wurde schon vor einigen Jahren mit der Konzeption der Sanierung und Verbesserung begonnen. Das vorliegende Projekt wurde von verschiedenen Experten erarbeitet und mehrfach geprüft. Sogar eine aufwändige Computersimulation mit realen Zahlen, die unter anderem zu Spitzenzeiten aufgenommen wurden, zeigte, dass mit dem Einrichten von jeweils einer durchgehenden Richtungsspur und Abbiegespuren an den Kreuzungen, der Verkehrsfluss verbessert werden kann. Gleichzeitig wird mit den Maßnahmen auch mehr Sicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer erreicht. Die Querung der Stadtstraße wird damit erleichtert. Die neuen Ampelanlagen erhöhen durch optimierte Steuerung zusätzlich die Kapazität der Straße in allen Richtungen.

Saniert wird der Abschnitt zwischen der Sägerbrücke und der Schillerstraße, auf dem in den vergangenen Jahren bereits zusätzliche Schutzwege angelegt wurden. Hier werden Asphaltschicht, Beleuchtung und die Ampelanlage erneuert. Umgebaut wird der Bereich zwischen der Schillerstraße und der Kreuzgasse. Gleichzeitig werden auch die Haltestellen der Stadtbusse und der Landbusse vom Kulturhaus vor das Rathaus, bzw. von der Hypobank zum Rathauspark hin verlegt. Hier ist die bessere Anbindung an das Stadtzentrum wesentliches Ziel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Tiefgarage Dornbirn: Decke wird betoniert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen