Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Therapie für alkoholabhängigen Affen in Russland

©Bilderbox
Trinkfester Herzensbrecher: Fünf Jahre lang war der Schimpanse Schora die Attraktion im Zoo der russischen Stadt Rostow am Don, weil der frühere Zirkusaffe Zigaretten rauchte und Wodka trank.

Nun muss das Tier, dem Besucher trotz Verbots wiederholt Tabak und Alkohol ins Gehege geworfen hatten, zur Entgiftung in einen anderen Zoo, berichtete die Moskauer Zeitung “Komsomolskaja Prawda” (Freitag). Die Schimpansenweibchen in Rostow dürfte die Abreise des “Machos” schmerzen, schrieb das Blatt. Viele Jahre habe es bei den Affen keinen Nachwuchs gegeben, sagte ein Pfleger. Doch nach Schoras Ankunft sei es in dem Tierpark zu einem regelrechten Babyboom gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Therapie für alkoholabhängigen Affen in Russland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen