AA

Themenvielfalt im Bürgerforum Götzis

Seit wenigen Tagen erst gibt es das "VN" Bürgerforum Götzis und schon haben Götznerinnen und Götzner diese Plattform genutzt, um ihre Anliegen vorzubringen.

Bürgermeister Werner Huber möchte sich angesichts der Gemeinde-Vorwahlzeit grundsätzlich „nicht oder nur in absoluten Notfällen” in die Diskussion im Bürgerforum einbringen. Sehr wohl werde er aber „eingehende Ideen und Anregungen speichern und soweit möglich und sachlich gerechtfertigt in die weitere Arbeit einfließen lassen”.

Ferienbetrieb für Turnhallen

Waltraud Senoner regt im Sinne der Vereine an, die Möglichkeit einer ganzjährigen Nützung der Turnhallen zu prüfen: „Wäre eine Kostenbeteiligung durch die Vereine für die Benützung der Sporthallen außerhalb des Schulbetriebes eine Möglichkeit, einen externen Betreuer für die Ferien zu finden?” So ihre Frage im Bürgerforum. Eine außerschulische Nutzung der Götzner Sporthallen während der Ferienzeit gestalte sich aus Gründen der Reinigung, Instandhaltung und Urlaubszeit für Schulwarte schwierig, heißt es aus dem Rathaus. Der „neue” Gemeindevorstand werde sich aber mit dem Thema befassen und prüfen, ob „wenigstens in einer der Götzner Hallen ein Sommerbetrieb ermöglicht werden kann”.

Ortsbild und Verkehr

Um das Götzner Ortsbild geht es beim Statement von Roland Dünser im Bürgerforum. Er würde die Einrichtung eines Gestaltungsbeirates begrüßen, um „unschöne Neubauten” zu vermeiden. Auch die Verlegung des Samstagmarktes von der Kirche auf den Platz beim Schlössle wäre nach Ansicht von Dünser ein großer Gewinn für den Markt. Und über die Gemeindegrenzen hinweg macht sich Roland Dünser Gedanken über den Bau der zweiten Pfändertunnelröhre, die nach seiner Ansicht noch mehr Verkehr, Lärm und Feinstaubbildung in die Region bringt. Er fordert die Verantwortlichen in der Region dazu auf, sich massiv gegen den Bau der zweiten Röhre einzusetzen.

Christoph Steininger thematisiert den Durchzugsverkehr in Götzis. Er weist darauf hin, dass es „dringend notwendig ist, den LKW Durchzugsverkehr (Mautumfahrung) durch ein LKW Fahrverbot über 3,5 Tonnen für den Durchgangsverkehr zu erlassen und die Engstellen der Gehsteige endlich zu beseitigen”. Die Hauptstrasse solle eine einladende Einkaufsstraße werden, die schlussendlich mehr Aufenthaltsqualität und Vorteile für Handel, Kunden und Anwohner bringt.

Götzis als Betriebsstandort

Einen „Tag der offenen Tür” für die Götzner Betriebe regt Franz Kempter im Bürgerforum an. Der Slogan könnte „Hoi z’Götzis wird gschaffat” sein. Im Rathaus nimmt man den Vorschlag als Anregung an und will die Idee an die Handwerkszunft und die Wirtschaftsgemeinschaft weiterleiten.


Bürgerforum online: www.buergerforum.vn.vol.at


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Themenvielfalt im Bürgerforum Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen