AA

Theater im Kies: „Die Korrektur eines Tunichtguts“

©Julie Walser
Bei strahlendem Sonnenschein und ausverkauften Plätzen fand die Premiere des meist heiteren Theaterstücks am vergangenen Freitag im Kieswerk Kopf in Altach statt.
Theater im Kies: Die Korrektur eines Tunichtguts

Am Alten Rhein, in der untergehenden Sonne, erlebte das Publikum humorvolle, aber auch berührende Geschichten, die sich so im letzten Jahrhundert an diesem Ort abgespielt haben (könnten). Der abschließende Applaus unter Sternenhimmel wollte nicht enden.

Die Geschichte der Rheinkorrektur

Mit diesem Stück lässt Heidi Salmhofer die Gäste mit dem Rhein wandern – dieser wird figürlich dargestellt. Man wandert also mit einem Mann, dem Tunichtgut (gespielt von Stefan Bösch), durch die Zeit. „Ich finde es cool aufzuzeigen, was am Rhein hätte passieren können, aber auch, was tatsächlich passiert ist – also quasi ‚Geschichtsunterricht auf unterhaltsam‘“, so die Regisseurin.

Insgesamt 22 Schauspieler aus Theatergruppen beider Rheinseiten – und/oder aus Berufung – trafen sich in den letzten Monaten, um das Stück ausgiebig zu proben. Wie die Schauspieler zu ihren Rollen kamen? „Ich habe die Personen das erste Mal gesehen und sie nach ihrem Charakter eingeteilt – das Ergebnis war heute erstmals zu sehen“, so Salmhofer.

Theater im Kies

Franz Kopf, Geschäftsführer der Firma „Kopf-Kies+Beton“ zeigte sich ebenfalls begeistert: „Wir sind mittlerweile ein Kulturort geworden, es ist sensationell. Es ist hier ein Kraftort und ich bin stolz, dass wir das haben.“

In seinen einleitenden Worten bedankte sich Patrick Spirig im Namen des Vereins „100 Jahre Rheindurchstich“ bei den zahlreichen Mitwirkenden vor und hinter der Bühne.

Digitales Programmheft

Erstmals gibt es für die Theateraufführung ein rein digitales Programmheft, das auf www.hohenems.at zum Download verfügbar ist. So kann auch nach der Vorstellung die Broschüre in Ruhe gelesen werden.

Mit Gesang dem Rhein entlang

Die Schlussveranstaltung des 100-jährigen Jubiläums findet am 21. Oktober 2023 statt. Sängerinnen und Sänger aus den sieben Gemeinden laden zur musikalischen Rheinbähnlefahrt ein.

Weitere Informationen unter www.100jahre-rheindurchstich.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Theater im Kies: „Die Korrektur eines Tunichtguts“