Textilindustrie: Kritik an der EU

Textilindustrie-Obmann Peter Pfneisl kritisiert die fehlende industriepolitische Strategie der EU gegen chinesische Billig-Importe. Das sagte er auf der 55. Jahrestagung der österreichischen Textilindustrie in Hohenems.

Die Billigware überschwemme den europäischen Markt und zerstöre tausende heimische Arbeitsplätze. Es wäre dringend nötig, etwas zu unternehmen, so auch Stickerei-Präsident Heinz Hämmerle gegenüber dem ORF. Allgemein herrsche zwar keine Aufbruchsstimmung, trotzdem werde in neue Maschinen investiert. Überleben könne man mit Nischenprodukten und anspruchsvollen High-Tech-Materialien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Textilindustrie: Kritik an der EU
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen