AA

Tennis: Traumfinale rückt näher

Das French-Open-Traumfinale zwischen dem Weltranglistenersten Roger Federer und „Sandplatz-König“ Rafael Nadal rückt immer näher.

Der seit Samstag 20-jährige Nadal folgte mit einem 6:2,5:7,6:4,6:2-Erfolg gegen den Australier Lleyton Hewitt am Montag dem topgesetzten Schweizer ins Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers in Paris.

In diesem trifft der Titelverteidiger, der seine imposante Erfolgsserie auf Sand auf 57 Siege in Folge ausbaute, am Mittwoch auf den serbischen Shooting Star Novak Djokovic, der den Franzosen Gael Monfils 7:6,7:6,6:3 ausschaltete. „Ich war nach meinem fast fünfstündigen Match am Samstag noch etwas müde. Deswegen hat es so lange gedauert, bis ich meine Rhythmus gefunden habe“, erklärte Nadal nach seinem ersten Sieg über Hewitt.

Der Australier hatte zuvor alle drei Hartplatz-Duelle mit dem Spanier für sich entschieden. Doch auf Sand reichte es nur zum „Ehrensatz“ für den Star aus „down under“, der Nadal einen harten Kampf lieferte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Tennis: Traumfinale rückt näher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen