Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Telefonieren am Steuer: kein Kavaliersdelikt

Fast die Hälfte der Vorarlberger telefoniert beim Autofahren mit dem Handy am Ohr: das belegt eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Spectra.

Die Studie hat auch ergeben, dass sich die Vorarlberger über die Gefahr beim Telefonieren ohne Freisprech-Einrichtung bewusst sind und auch das gesetzliche Verbot kennen. Im Denken und Handeln herrscht offensichtlich ein Widerspruch. Eine Bewusstseins-Kampagne von Mobilkom- Austria, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und den Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ macht heute Station in Bregenz: Es werden Info- Broschüren und Autoaufkleber verteilt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Telefonieren am Steuer: kein Kavaliersdelikt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen