AA

Teilsperre der Bahnhofstraße

Nächste Woche für drei Tage gesperrt: Das untere Teilstück der Bahnhofstraße, bis zur Kreuzung Jakob-Hannibal-Straße.
Nächste Woche für drei Tage gesperrt: Das untere Teilstück der Bahnhofstraße, bis zur Kreuzung Jakob-Hannibal-Straße. ©Stadt Hohenems

Hohenems. Im Zuge der Verlegung der L190 wird von nächstem Montag, 26. Juli ab 19 Uhr, bis Freitag, 30. Juli 2010 um 6 Uhr, der untere Teil der Bahnhofstraße für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt.

In diesem Zeitraum wird dieser Teilbereich der Bahnhofstraße zwischen den Kreuzungen zur Angelika-Kauffmann- und Jakob-Hannibal-Straße komplett gesperrt. An den drei Tagen erfolgen auf beiden Fahrspuren Abfräsungen, eine neue Tragschicht wird aufgetragen und Sonden für eine Ampel platziert. Das Landeskrankenhaus ist über eine Zufahrt von der Kernstockstraße her erreichbar. Der obere Teil der Bahnhofstraße kann mit der weiterhin bestehenden Einbahnregelung, von der Zufahrt Jakob-Hannibal-Straße her durchfahren werden.

Öffnung der Kaiser-Franz-Josef-Straße
Für den Verkehr in beide Richtungen geöffnet wird bereits diesen Donnerstag, den 22. Juli, die Kaiser-Franz-Josef-Straße, wo bis dahin eine Einbahnregelung gilt. Mit den dort abgeschlossenen Asphaltierungsarbeiten ist die Straße wieder problemlos befahrbar und steht auch wieder für den öffentlichen Verkehr in beide Richtungen offen: Die Landbus-Linie 53 von Lustenau in Richtung Götzis beispielsweise fährt ab dann somit wieder die gewohnte Route über die Graf-Maximilian-Straße und Kaiser-Franz-Josef-Straße und hält bei den dortigen Stationen.

Die Fertigstellung des Projekts “Verlegung der L190” ist für Ende August angesetzt. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan.

Presseaussendung der Stadt Hohenems

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Teilsperre der Bahnhofstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen