AA

Teilerfolg im Kampf gegen Hundekot

Mit Infokampagnen kämpft Dornbirn gegen Verschmutzungen durch Hundekot an. Erfolge seien sichtbar, so Machnik (Umweltabteilung), aber manchen Hundehaltern fehle nach wie vor das Bewusstsein.

In Dornbirn gibt es offiziell rund 1.000 Hundebesitzer, so Machnik laut ORF, aber es dürfte weit mehr Hunde geben, da nicht alle Hundebesitzer auch Steuern für ihren Vierbeiner zahlen.

Seit zwei Jahren macht die Stadt Informationskampagnen. Hundehalter bekommen etwa Gratis-Säcke, um den Hundekot zu entsorgen.

Erfolge, vor allem entlang der Dornbirnerach, seien durchaus sichtbar, so Machnik, allerdings würden nach wie vor einige Hundebesitzer fälschlicher Weise davon ausgehen, dass das Zahlen der Steuer zum Liegenlassen des Hundekots berechtige.

Die Anti-Hundekot-Kampagne soll fortgesetzt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Teilerfolg im Kampf gegen Hundekot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen