Teilen einmal anders

Die Kinder der Fischlegruppe erkundeten den Weg der Kleiderspenden im Caritas Sortierwerk.
Die Kinder der Fischlegruppe erkundeten den Weg der Kleiderspenden im Caritas Sortierwerk. ©Kindergarten
Eine Gruppe des Kindergartens Rohrbach war zu Besuch bei Carla-Tex.
Kindi Rohrbach bei Carla-Tex

Dornbirn. Dass die Legende des Heiligen Martin, der einst mit einem Bedürftigen seinen wärmenden Soldatenmantel teilte, auch heute noch aktuell ist zeigt ein besonderes Projekt des Kindergartens Rohrbach. Neben den Vorbereitungen zum traditionellen Laternenfest, setzten sich die Kinder bewusst mit der Thematik des Teilens auseinander. Dass Teilen wortwörtlich kinderleicht ist, und anstelle des Schwertes heute beispielsweise ein oranger Kleiderspenden-Sack der Caritas dabei hilft Gutes zu tun, davon konnten sich die Buben und Mädchen der Fischlegruppe selber ein beeindruckendes Bild machen.

Kleider und Schuhe gesammelt

Im Vorfeld wurde im Kindergarten ein „Oranger Sack“ mit Kleider- und Schuhspenden gefüllt, mit dem gemalten Bild des Kindergartenlogos versehen, und mit dem Einwurf in den Sammelcontainer der Caritas auf seine besondere Reise geschickt. Ein paar Tage später machten sich die Kinder gespannt auf den Weg nach Altach zum Kleidersortierwerk: „Wird unser Spendensack auch auffindbar sein? Und was passiert dort mit unseren geteilten Schuhen und Kleidungsstücken?“

Beim Sortieren geholfen

Nach einem herzlichen Empfang gaben Karoline Mätzler und ihr Team einen kindgerechten Einblick in die verschiedenen Stationen der eingehenden Kleiderspenden und deren weiteren Verwendung. Riesengroß war vor allem die Wiedersehensfreude, als der kindergarteneigene Spendensack bei der ersten Sortierstation entdeckt wurde, und die jungen Gäste beim Sortieren selber eifrig Hand anlegen durften.

Teilen ist kinderleicht

Der Besuch bei Carla-Tex hinterließ bei Groß und Klein einen nachhaltigen Eindruck: von der perfekten Logistik rund um die großen Warenmengen, der Weiterverwendung der Spenden, dem Wiederverkauf in den Carla-Läden, dem Transport in arme Regionen dieser Welt bis hin zur Rohstoffaufarbeitung für die Industrie. „Vor allem aber festigte es das Bewusstsein, dass mithilfe des orangen Sackes jeder Teilen und Gutes tun kann“, resümiert Kindergartenleiterin Carmen Abbrederis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Teilen einmal anders
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen