AA

Teenager „frisierte“ Mofa auf Tempo 105

Auf ein Tempo von 105 Stundenkilometern hat ein 17-Jähriger in Fürth sein Mofa „frisiert“. Einer Polizeistreife war aufgefallen, dass das Gefährt locker mit Autos mithalten konnte.

Eine Überprüfung ergab, dass der junge Mann an der so genannten Blackbox manipuliert hatte.

Nachdem er bereits früher damit aufgefallen war, hatte er das Fahrzeug für eine TÜV-Untersuchung in den Originalzustand versetzt, um es anschließend wieder zum „Renner“ umzubauen. Das Mofa wurde sicher gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Teenager „frisierte“ Mofa auf Tempo 105
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.