Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Technologie-Messe "Intertech"

Ab Donnerstag ist die Spitzentechnologie in Dornbirn zu Hause. Rund 400 internationale Aussteller nehmen an der dreitägigen Technologie-Messe "Intertech" teil. Allein für den Aufbau war Maßarbeit angesagt.

Mobilkräne waren notwendig, um die Maschinen mit einem Gewicht von bis zu 14 Tonnen in die Messestände zu heben. Auch mehrere Hochleistungs-Stapler waren stundenlang im Einsatz, um die größte derartige Ausstellung im Bodensee- und Alpenraum aufzubauen.

Mit Spannung wird bei der am Donnerstag in der Früh stattfindenden Eröffnung das Referat von Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl und jenes von Reinhold Würth erwartet. Der Parade-Unternehmer übernahm im Jahre 1954 nach Abschluss seiner Lehre die Schraubenhandlung seines Vaters. Er baute sie zu einem weltweit agierenden Großunternehmen mit 300 Verkaufsgesellschaften auf. 2004 erzielte die Würth-Gruppe einen Umsatz von 827 Millionen Euro. Die Feierlichkeiten zur Eröffnung der dreitägigen Intertech beginnen um neun Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Technologie-Messe "Intertech"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen