Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Technik fürs Leben"

Mödling -  Die dritte Auflage des "Technik fürs Leben"-Preises findet mit Vorarlberger Beteiligung statt: Erstmals wurden Projekte aus dem Ländle eingereicht.
Damit beteiligen sich heuer bereits 8 von 9 Bundesländern an Österreichs größtem HTL-Schüler-Wettbewerb. Im Bundesland-Ranking der Schulen führt Oberösterreich, das über ein Drittel der Einreichungen stellt, gefolgt von Niederösterreich und der Steiermark. Insgesamt wetteifern 113 HTLSchülerInnen mit ihren Diplomarbeiten um den Technik fürs Leben-Preis 2010. Ihre Arbeiten konnten sie in den drei Kategorien “Kraftfahrzeugtechnik”, “Industrietechnik” sowie “Gebrauchsgüter- und Gebäudetechnik” zum Wettbewerb einreichen. Nach einer ersten Prüfung aller Einreichungen durch die jeweiligen Bosch-Bereichsverantwortlichen wurden pro Kategorie 5 Nominierungen vorgenommen. Eine hochkarätige Experten-Jury übernimmt die endgültige Bewertung und Auswahl der Hauptpreis-Gewinner.

Mit dem Technik fürs Leben-Preis sollen jährlich die vielversprechendsten Technikertalente an Österreichs Höheren Technischen Lehranstalten gefunden und deren Aus- und Weiterbildung gefördert werden. Insgesamt wurden heuer 45 Projekte aus 18 HTL in 8 Bundesländern eingereicht. Auf die Gewinner jeder Kategorie wartet ein 6-monatiger Berufspraktikumsplatz beim Innovations- und Technologieführer Bosch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Technik fürs Leben"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen