Tödlicher Verkehrsunfall in Babenhausen

Babenhausen - In der Nacht auf Montag kam in Babenhausen im benachbarten Deutschland ein 23-jähriger Mann in seinem Pkw ums Leben. Zusammen mit einem um ein Jahr jüngeren Freund war er mit dem Wagen seines Vaters unterwegs gewesen.

Gegen 22.15 Uhr fuhr er von Klosterbeuren kommend in Richtung Babenhausen, als er aus unbestimmtem Grund zunächst auf das Bankett geriet und dann nach links über die Straße schleuderte. Dort durchbrach er einen Maschendrahtzaun und kam 50 Meter später mit der Fahrzeugseite in einem Bachbett zu liegen. Der Bach führte zirka 20 Zentimeter tief Wasser.

Während sich der Beifahrer selbst aus dem Auto befreien und über Handy die Polzei rufen konnte, wurde der Fahrer im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt und musste zunächst durch die alarmierte Feuerwehr geborgen werden. Gegen 02.00 Uhr morgens verstarb der junge Mann in einer Ulmer Klinik an seinen schweren Verletzungen. Sein Beifahrer wurde unter anderem mit Rippenbrüchen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: PP SWS

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tödlicher Verkehrsunfall in Babenhausen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen