Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Unfall: Lenker prallt gegen Tunnelnische

Feldkirch - Ein 22-jähriger Pkw-Lenker aus dem Raum Feldkirch ist am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall im Ambergtunnel ums Leben gekommen.   

Der Mann prallte im Ambergtunnel auf der Rheintalautobahn (A14) bei Feldkirch ungebremst gegen eine Tunnelnische, so die Polizei. Die Retter mussten den Autofahrer per Bergeschere aus dem Wrack schneiden, für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Bergung des Unfallopfers habe sich sehr kompliziert gestaltet, das Auto sei bei dem Unfall regelrecht zusammengeschoben worden, hieß es bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL). Darum war laut RFL zunächst unklar, ob sich weitere Personen in dem Fahrzeug befanden. Wie sich herausstellte, war der Pkw-Lenker allein in Fahrtrichtung Bregenz unterwegs gewesen, er war vermutlich auf der Stelle tot. Der Stau vor dem Ambergtunnel war zeitweise rund zwölf Kilometer lang, die Sperre des Tunnels wurde gegen 14.00 Uhr aufgehoben.

Auch auf der Arlberg-Schnellstraße (S16) verunglückte am Montag eine Frau schwer. Die Autolenkerin war gegen 11.00 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als sie aus ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abkam und über die Leitplanke einen Abhang hinunterstürzte. Sie wurde verletzt ins Spital eingeliefert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Tödlicher Unfall: Lenker prallt gegen Tunnelnische
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.