AA

Täter entkamen nach Tankstellenüberfall

Ohne Erfolg ist am Sonntag die Fahndung nach zwei unbekannten Räubern geblieben, die in den frühen Morgenstunden die BP-Tankstelle in Fußach am Bodensee überfallen haben.

Die bewaffneten und maskierten Männer entkamen mit mehreren hundert Euro Beute. Auch die Auswertung der Überwachungskamera brachte vorerst keine brauchbaren Hinweise.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes haben ergeben, dass zwei maskierte Männer, von denen einer eine Glock-ähnliche Faustfeuerwaffe trug, um 3.42 Uhr den Tankwart überfallen und ausgeraubt haben. Als vorübergehend kein Kundenbetrieb herrschte, wollte der Tankwart Müll entsorgen. Außerhalb des Kassenraumes bedrohten die Unbekannten den Mann und forderten ihn auf, das Geld herauszugeben. Der Angestellte und die Täter begaben sich zur Kassa. Einer der Räuber holte sämtliches Papiergeld aus der Kassenlade. Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten zu Fuß in Richtung Hard.

Der Überfallene beschrieb die dunkel gekleideten und Gesichtsmasken vermummten Räuber als etwa 170 bis 180 cm groß, schlank und zwischen 20 und 25 Jahre alt, der Bewaffnete sprach Vorarlberger Dialekt. Hinweise von möglichen Zeugen werden an das Landeskriminalamt für Vorarlberg Tel. 059133 80 3333, oder an jede andere Sicherheitsdienststelle erbeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Täter entkamen nach Tankstellenüberfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen