Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tanzshow der Superlative

Gefangen im Netz
Gefangen im Netz
Bregenz. Eine Tanzshow mit Video-Manipulationen in Echtzeit ließen die Zuschauer bei der Österreichpremiere des Australien Dance Theatre beim ersten Gastspiel des Bregenzer Frühling aus dem Staunen nicht herauskommen.
Australian Dance Theatre

 

 

Die neueste Choreografie des Australian Dance Theatre mit dem Titel „Proximity“ („Nähe“) ist eine atemberaubende Erkundung zum Thema Perspektive und visuelles Verständnis. Garry Stewarts Choreografie wird durch eine Video-Bebilderung „verdoppelt“ und die visuellen Effekte erlauben eine einzigartige Gleichzeitigkeit. Im gesamten Verlauf von „Proximity“ werden Tanzszenen per Video eingefangen und hinter den Darstellern in Echtzeit abgespielt. Das Publikum kann so in jedem Moment das Geschehen aus zwei völlig verschiedenen Blickwinkeln gleichzeitig betrachten. Letzten Endes handelt es sich also um zwei verschiedene Tanzstücke, die gleichzeitig nebeneinander aufgeführt werden.  Zusätzlich zu dieser veränderten Perspektive baut die Video-Version eine Reihe verschiedener Effekte ein. Häufig treten verschiedene Formen des gleichen Bildes auf, etwa wenn das Video weiterspielt, während ein Stehkader in einem bestimmten Augenblick verweilt.

Die gelungene Österreichpremiere in Bregenz war jedoch nicht nur ein technischer Bühnenzauber – im Gegenteil, die Zuseher wurden durch eine unwiderstehliche Mischung aus zeitgenössischem Tanz und Technik in den Bann gezogen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Tanzshow der Superlative
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen