AA

Tanzen ist wie Urlaub vom Alltag

Aus dem ehemaligen Tanzpalast wurde nun die Happy Dance Schule.
Aus dem ehemaligen Tanzpalast wurde nun die Happy Dance Schule. ©cth und Happy Dance
Tanzen ist wie Urlaub vom Alltag

Hinter der neuen Tanzschule Happy Dance steht eine kleine Erfolgsgeschichte.

Hohenems/Dornbirn. Für Hasso, Ruth, Herbert und Monika ist vergangenes Wochenende ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit der Eröffnung ihrer eigenen Tanzschule “Happy Dance”, dreht sich für das Quartett fortan nun wirklich alles um das Tanzen und hat sich damit sozusagen zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. Der Ursprung der Geschichte liegt natürlich, wie könnte es anders sein, bei einem Tanzkurs. In selbigem haben sich die zwei Paare vor einigen Jahren kennen gelernt und die Begeisterung für diesen Sport entdeckt. Nach Abschluss einiger Kurse, entstand das Problem, dass es zu wenige Möglichkeiten gab, die Leidenschaft auch regelmäßig auszuleben. “So entstand damals die Idee, eine Tanzveranstaltung zu organisieren”, erklärt Hasso Eiserloh über die Anfänge. Es begann die Suche nach der perfekten location und einem passenden Namen für die eigene Firma, die damit zugleich gegründet wurde. Der “Tanzpalast” war geboren und am 1. März 2008 lud man erstmalig ins Landeszentrum für Hörgeschädigte, das als idealer Austragungsort auserwählt wurde. “Aller Anfang ist schwer und wir standen jedes Mal wieder vor einer neuen Herausforderung. Jede Veranstaltung war ziemlich aufwendig – angefangen von der passenden Dekoration, Organisation der Küche, Verteilen von Flugblättern und auch die Aufräumarbeiten. Doch der Aufwand lohnte sich, denn wir fanden immer mehr Anklang in der Tanzszene”, erinnert sich Monika Hans. Die “Elvis-, Boogie- oder Salsa-Nights sprachen sich schnell herum und was zuerst etwas zögerlich begann, entwickelte sich schnell zu einem Hit. “2009 waren wir erstmalig ausverkauft und die Leute kamen wirklich von überall her. Jeder der einmal dabei war, wollte das nächste Event nicht missen, so begeistert waren alle”, so Hasso Eiserloh stolz. Der Vorarlberger “Tanzpalast” wurde damit schnell zum Kult und die Nachfrage immer größer. Bald entstand auch das Bedürfnis nach Kursen und somit holte man sich kurzerhand den hauseigenen Tanzlehrer (Thomas Kos) mit ins Boot. Der Rest ist Geschichte – die Happy Dance Schule war geboren. Diese freut sich nun künftig auf viele Besucher die das Tanzbein unter professionellen Bedingungen schwingen können. Die Erklärung was die Faszination des Tanzens ausmacht, erklärt uns Monika Hans zum Schluss: “Tanzen ist jedes Mal wie Urlaub vom Alltag!”

Kontakt:
Happy Dankce Schule
Markus-Sittikus-Str. 20, 6845 Hohenems
info@happydance.at
Über Happy Dance :
Die etwas andere Tanzschule! 200m² Tanzfläche, 180 Sitzplätze, 100 Parkplätze!
Tanzkurse,Happy Dance Gastronomie, Zumba Dance, diplomierter Tanzmeister, Tanzshop, Tanzschuhverkauf, Tanzmode

Umfrage: Was motiviert sie eine Tanzschule zu betreiben?

Ruth Eiserloh, 53 Jahre, Dornbirn:
Wir wollten etwas Einzigartiges in Vorarlberg schaffen und ich glaube das ist uns auch gelungen. Tanzen selbst ist so vielfältig und ich freue mich einfach jetzt im Happy Dance-Team dabei zu sein.

Monika Hans, 44 Jahre, Dornbirn:
Es ist einfach schön, miteinander die Begeisterung für das Tanzen zu teilen. Wir haben eine super Gruppe, bei der alle zusammen helfen und wir freuen uns auf die Herausforderung und dass wir jetzt so tolle Bedingungen geschaffen haben.

Herbert Hans, 48 Jahre, Dornbirn:
Für mich ist besonders schön, dass ich mein Hobby nun noch mehr leben kann. Tanzen ist einfach immer mit Spaß verbunden und toll ist auch, dass man dies mit seinem Partner zusammen erleben kann.

Markus Sittikus Str. 20,6845 Hohenems, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Tanzen ist wie Urlaub vom Alltag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen