Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tandem-Fallschirmspringer in Wels abgestürzt

Der Unfall endete für beide Sportler glimpflich.
Der Unfall endete für beide Sportler glimpflich. ©Bilderbox/Symbolbild
Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag bei einem Tandem-Fallschirmsprung beim Flugplatz Wels ereignet, da sich der Schirm nicht öffnete. Die beiden Flugsportler erlitten mehrere Verletzungen.

Der 58-jährige Tandemmaster und seine 19-jähriger Begleiterin aus St. Georgen am Walde (Bezirk Perg) sprangen in rund 4.000 Meter Höhe aus dem Flugzeug.

Aus 1.700 Metern abgestürzt

In 1.700 Metern wollte der 58-Jährige den Schirm öffnen, als es zu den Schwierigkeiten kam, da sich der Reserverschirm nicht vollständig öffnete und sich im Hauptschirm verhedderte. Die beiden Flugsportler landeten sehr hart auf einer Wiese. Sie erlitten mehrere Brüche, befanden sich am Samstagabend jedoch nicht in Lebensgefahr.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Tandem-Fallschirmspringer in Wels abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen