Taifun "Nabi" fegte über japanische Insel

Begleitet von heftigen Regenfällen ist der Taifun "Nabi" am Donnerstag über die nordjapanische Insel Hokkaido hinweg gefegt. Der Wirbelsturm erreichte Geschwindigkeiten bis 90 Kilometer pro Stunde.

Rund 700 Schulen wurden geschlossen, und in 1.700 Haushalten fiel vorübergehend der Strom aus. Es wurden Regenfälle bis 50 Zentimeter erwartet.

„Nabi“ hat auf seinem Weg durch Japan bereits mindestens 18 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 140 wurden bei Erdrutschen und Überschwemmungen zum Teil schwer verletzt und neun noch vermisst. Der Taifun, dessen Name auf Koreanisch Schmetterling heißt, hinterließ auch in Südkorea Zerstörungen. Mindestens drei Menschen wurden vermisst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Taifun "Nabi" fegte über japanische Insel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen