AA

Tagungsband "Erwachsenenbildung und Politik" erschienen

Stefan Fischnaller, Prof.  Anton Pelinka, Gabriela Dür, LSth Markus Wallner,  Wolfgang Türtscher
Stefan Fischnaller, Prof. Anton Pelinka, Gabriela Dür, LSth Markus Wallner, Wolfgang Türtscher ©ARGE EB/Schweinberger

„Die Referate der erfolgreichen Enquete der ARGE Vorarlberger Erwachsenen-bildung „Erwachsenenbildung und Politik“ (8./9. Oktober 2009, Landhaus bzw. Hotel Mercure in Bregenz) sind in Form eines von ARGE-Projektleiter Mag. Stefan Fischnaller (VHS Götzis) herausgegebenen Tagungsbandes bereits einige Tage nach der Enquete erschienen. „Die seit 2002 jährlich stattfindende Enquete der Vorarlberger Erwachsenen-bildung ist eine Gelegenheit, sich abseits der eigenen intensiven Arbeit einrichtungsübergreifend mit allgemeinen Fragen, Entwicklungen und Trends in der Bildungslandschaft auseinanderzusetzen“, berichtet Mag. Wolfgang Türtscher (VHS Bregenz), der Vorsitzende der ARGE Vorarlberger Erwachsenenbildung. Konzipiert und durchgeführt wurde die Tagung von einer Projektgruppe unter der rührigen Leitung von Mag. Stefan Fischnaller (VHS Götzis) von Mag. Maria Fiel (Akademie der Lebenshilfe), Dr. Ruth Jochum-Gasser (VHS Bregenz, BIFO), Barbara Fink (Vorarlberger Familienverband), Mag. Christoph Schindegger (Kathi-Lampert-Schule in Götzis), Christian Pellini (ÖGB) und Dr. Hans Rapp (Katholisches Bildungswerk).

Der bekannte Politikwissenschafter Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka hielt am 8. Oktober 2009 im Montfortsaal des Landhauses den Eröffnungsvortrag zum Enquetethema. „Das Fach Politik muss in der Erwachsenenbildung einen höheren Stellenwert einnehmen,“ verlangte Pelinka, „gerade in der Erwachsenenbildung ist die Verhaltensvermittlung eine sowohl die affektive wie auch die kognitive Seite der Politischen Bildung erfassende Möglichkeit. Und – das zu betonen ist wichtig – Politische Bildung ist immer unbequem, weil sie sich an der Aufklärung orientiert.“ – Zum Eröffnungsvortrag hatte Landesstatthalter Mag. Markus Wallner geladen, der selbst in den 80er Jahren bei Pelinka in Innsbruck studiert hatte.

Am Nachmittag des 9. Oktober stellten im Hotel Mercure in Bregenz Mag. Pia Lichtblau vom ÖGB, Dr. Toni Bernet-Strahm vom Romerohaus Luzern, Mag. Bertram Meusburger vom Büro für Zukunftsfragen der Vorarlberger Landesregierung und Dr. Klaus Starl vom Menschenrechtsbeirat in Graz Projekte vor, die sich eignen in das Programm von Erwachsenenbildungseinrichtungen aufgenommen zu werden. In Workshops, die Mag. Maria Fiel, Dr. Ruth-Jochum Gasser, Dr. Hans Rapp und Mag. Christoph Schindegger von der ARGE EB leiteten, wurden die Themen verdichtet. Die engagierte Schlussdiskussion moderierte Roland Poiger.

Der Tagungsband kann bei Mag. Stefan Fischnaller, VHS Götzis, VWP, 6840 Götzis; Tel. 05523/55150, info@vhs-goetzis.at angefordert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Tagungsband "Erwachsenenbildung und Politik" erschienen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen