Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tagesmütter und Kinder zu Besuch bei Bgm. Kurt Fischer

Bürgermeister Kurt Fischer freute sich über die von den Kindern für ihn und seine Frau gebastelten Gummiarmbänder.
Bürgermeister Kurt Fischer freute sich über die von den Kindern für ihn und seine Frau gebastelten Gummiarmbänder. ©Marktgemeinde Lustenau
Kinder und Tagesmütter sagen persönlich danke. Den sechsten österreichweiten Aktionstag der Tagesmütter und –väter haben die fünf Tagesmütter aus Lustenau und sechs ihrer Tageskinder zum Anlass genommen, „ihrem“ Bürgermeister und damit der Gemeinde Danke zu sagen – für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.
Tagesmütter und Tageskinder beim Bürgermeister

Selbstverständlich gab es für den Bürgermeister auch Geschenke: Für Kurt Fischer und seine Frau bastelten die Mädchen und Buben im Alter von eineinhalb bis fünf Jahren Gummiarmbänder und einen Kastanienkranz. Außerdem gab es viele bunte Herbstzeichnungen für den Gemeinde-Chef.

Amelie, die nach dem Kindergarten zu ihrer Tagesmutter kommt, hat für den Besuch bei Kurt Fischer sogar am Vormittag auf ihre Freunde im Kindergarten verzichtet. Sie plauderte sehr angeregt mit dem Bürgermeister, die anderen Tageskinder Robin, Nicolas, Alexander, Liam und Jakob, der Kleinste, zeigten sich noch sehr schüchtern.

Erst die Trinkflasche, die die Kinder vom Bürgermeister geschenkt bekamen, lockte die Kleinen ein wenig aus der Reserve. Für die Tageskinder, die beim Besuch nicht dabei sein konnten, durften die Tagesmütter Alexandra Nussbaumer, Bettina Hämmerle, Sabiha Demirel, Alexandra Kabella und Gabi Chermac ebenfalls je eine Flache mitnehmen.

Tagesmütter sind in Vorarlberg ein wichtiger Bestandteil in der Kinderbetreuungslandschaft. Sie betreuen Kinder im Alter von wenigen Monaten bis 14 Jahren in Kleingruppen. Dadurch können sie deren Entwicklungsschritte ganz individuell begleiten und auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen. Vor allem für kleine Kinder ist die konstante Bezugsperson der Tagesmutter ein großer Vorteil. Für die Eltern sind die flexiblen Betreuungszeiten ein Plus, die auch an die Arbeitszeiten angepasst werden können.

Für ihren verantwortungsvollen Beruf sind die Tagesmütter bestens gerüstet. Sie verfügen über eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung und absolvieren laufend Weiterbildungen. Zusätzlich erhalten die Tagesmütter Unterstützung von den Expertinnen und Experten der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH. Das garantiert eine professionelle, liebevolle und individuelle Betreuung.

In Lustenau betreuen fünf Tagesmütter insgesamt 16 Kinder, im Bezirk Dornbirn sind pro Woche 59 Kinder bei 21 Tagesmüttern. Interessierte Eltern können sich jederzeit an die Vorarlberger Tagesmütter wenden. (www.verein-tagesbetreuung.at oder Karin Kolb 05522/71840-370, tagesmuetter-dornbirn@verein-tb.at)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Tagesmütter und Kinder zu Besuch bei Bgm. Kurt Fischer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen