AA

Tagesmütter als Thema beim Frauenfrühstück

Sabine Reis und Senay Öztürk (r.) begrüßten Karin Kolb (Mitte) als Referentin beim Frauenfrühstück.
Sabine Reis und Senay Öztürk (r.) begrüßten Karin Kolb (Mitte) als Referentin beim Frauenfrühstück. ©TF
Hohenems. Beim letzten, von Sabine Reis und Senay Öztürk vor der Sommerpause organisierten Frauenfrühstück stand die Vorstellung der Vorarlberger Tagesmütter im Mittelpunkt.
Weitere Bilder vom Frauenfrühstück

Rund 20 Frauen, viele mit Kleinkindern, trafen sich kürzlich im SeneCura Sozialzentrum Markt zum Gedankenaustausch und zum gemeinsamen Frühstück in geselliger Runde. Nach Führungen durch die Moschee im Herrenried und im Jüdischen Museum sowie Informationen über das Projekt Familienempowerment und die Informations- und Servicestelle für Frauen FEMAIL bei  früheren Treffen stand diesmal die Vorstellung der „Vorarlberger Tagesmütter“ auf dem Programm.

Im Bezirk Dornbirn, wo derzeit 35 Tagesmütter rund 90 Kinder zwischen drei Monaten und 14 Jahren betreuen, würden derzeit dringend weitere Tagesmütter gesucht, informierte Bezirksleiterin Karin Kolb. Diese bringen, weil sie ja zuhause arbeiten, ihren Beruf und die eigene Kindererziehung gut unter einen Hut – eine ideale Verbindung von Beruf, Haushalt und Mutter, so Karin Kolb weiter.

Die Ausbildung zur Tagesmutter erfolgt berufsbegleitend und dauert zwei Jahre., wobei die Kurse ein- bis zweimal monatlich an Samstagen oder Abenden stattfindet. Auf dem Lehrplan stehen etwa das Berufsbild Tagesmutter, Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Kommunikation, Erste Hilfe oder rechtliche Grundlagen. Alle Tagesmütter werden bei der Vorarlberger Tagesmütter GmbH angestellt und sind, wie die betreuten Kinder auch, versichert. Weitere Infos erteilt Karin Kolb von der Geschäftsstelle Dornbirn, Riedgasse 32, Tel.: 05572/386565, vtb-dornbirn@vtb.at . 

Nach den sechs Frauenfrühstück-Terminen von Oktober 2011 bis April 2012 ist jetzt Pause bis zum kommenden Herbst. Dann wollen Sabine Reis und Senay Öztürk, die das Projekt seit zwei Jahren zusammen organisieren, weitermachen. Denn das Frauenfrühstück, das inzwischen von Frauen aus der Türkei, aus China, der Schweiz und natürlich auch von Emserinnen regelmäßig besucht wird, hat sich inzwischen zu einem gefragten Treff vor allem für die etlichen „Stammgäste“ entwickelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Tagesmütter als Thema beim Frauenfrühstück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen