AA

Tag 6 im Testamentsfälscherprozess - Aufdeckerin im Zeugenstand

Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Der Testamentsfälscherprozess läuft am Landesgericht Salzburg zur Hochform auf. Gründe dafür sind der Anwalt der Privatbeteiligten im Fall Isele, Dieter Klien, und die Aufdeckerin des Fälscherrings, Isabelle Ammann.
Klaus Hämmerle zu Tag 6
Verhandlungstag 6 in Bildern
Rückblick auf Tag 5
Chronologie zur Testamentsaffäre

Verhandlungstag sechs startet mit der Einvernahme von Anwalt Dieter Klien. Eigentlich, denn der Anwalt von Kornelia Ratz, Bertram Grass, verlangt gleich zu Beginn eine Prüfung der Glaubwürdigkeit von Reingard C., der Kronzeugin im Fall Mutschler. Er unterstellt ihr nicht die Wahrheit gesagt zu haben und wirft ihr eine schizotypische Persönlichkeitsstörung vor. Staatsanwalt Andreas Pechatschek legt umgehend Einspruch ein. Spätestens am Freitag wird Richterin Christina Rott darüber entscheiden.

Klien dacht immer an eine Fälschung

Bei seiner Einvernahme wirkt dann der Anwalt der Privatbeteiligten im Fall Isele, Dieter Klien, sehr gut vorbereitet. Er erzählt wie das Testament an ihn herangetragen wurde. Ihm sei gleich aufgefallen, dass da etwas nicht stimmen könne. Insgesamt machte er eine Liste von zwölf Punkten, die ihm komisch vorgekommen sind. Klien nahm dann Kontakt auf mit dem damaligen Verlassenschaftsrichter. Sie haben die Situation erörtert und eine Klage in Betracht gezogen. Als diese komplett vorbereitet war, kam die Angeklagte Kornelia Ratz auf ihn zu und schlug ihm eine andere Lösung vor.

Schenkungsvertrag auf den Todesfall

Die Scheinerbin, die dement im Pflegeheim war, sollte das Vermögen behalten und nach ihrem Ableben den rechtmäßigen Erben hinterlassen. Verwenden sollte sie nur das Geld für ihre Pflegekosten. Ein recht seltsames Konstrukt, bemerkte nicht nur Richterin Rott.

Aufdeckerin als Höhepunkt

Höhepunkt für die Zuschauer des Prozesses war aber zweifellos die Aussage der Aufdeckerin Isabelle Ammann. Sie erzählte davon, wie sie die wiederkehrenden Fehler bei den gefälschten Testamenten entdeckt hat und wie die Ermittlungen streng geheim laufen mussten, damit niemand Verdacht schöpft.

Der 7. Verhandlungstag im Liveticker

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tag 6 im Testamentsfälscherprozess - Aufdeckerin im Zeugenstand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen