AA

Szene Open Air: Genau so hört sich Spaß an

Lustenau - Bei 30 Grad im Schatten badeten die Open-Air-Besucher im Alten Rhein und lauschten gleichzeitig Alternativ und Punk Rock von Bands wie "Mono" und "Nikitaman". Es war nur die Ruhe vor dem Sturm.
Dornbirn.com: Tag 1
Szene Open Air Lustenau I
Szene Open Air Lustenau II
Szene Open Air Lustenau III
Partypeople: Teil 1
Partypeople: Teil 2
Partypeople: Teil 3
PP: Mono & Nikitaman
PP: From dawn to fall & The Sorrow
PP: Danko Jones & Ska-P
PP: Mohren Zirkus Bands

Am Abend zeigten “The Sorrow”, warum Metalfans in ganz Europa auf die Vorarlberger Death-Metal-Band schwören. Die vier Burschen nutzten das Exklusivkonzert, um ihre neueste Platte “Origin of the Storm” vorzustellen. “Wo sind die Lustenauer!”, rufen sie ihren Fans zu – davon gab es jede Menge.

Riffs und lange Mähnen

Die Fans ließen sich mitreißen von den harten Riffs und schüttelten ihre langen Mähnen. „Die Leute sind gut angeheizt“, schwärmt Philipp aus Bregenz. Das war ja wohl Pflichtprogramm, standen doch Ska-P als Hauptact schon in den Startlöchern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Szene Open Air: Genau so hört sich Spaß an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen