Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Syrische Regierungstruppen durchbrechen IS-Belagerungsring

Deir ez-Zor gehört zu den Hochburgen der Terrormiliz Islamischer Staat.
Deir ez-Zor gehört zu den Hochburgen der Terrormiliz Islamischer Staat. ©DAPD
Nach fast drei Jahren haben syrische Regierungstruppen einen Belagerungsring der IS-Terrormiliz im Osten des Landes durchbrochen. Die Regierungskräfte hätten die vom IS eingeschlossene Enklave in der Stadt Deir ez-Zor (Deir Essor) erreicht, meldete das syrische Staatsfernsehen am Dienstag.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, es sei gelungen, einen Korridor zu den belagerten Einheiten zu öffnen. Die Provinz Deir ez-Zor (Deir Essor) gehört zu den Hochburgen der Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) in Syrien. In der Stadt waren aber bisher auch Truppen der Regierung in zwei Enklaven eingeschlossen.

»Ivan Sidorenko on Twitter Syria #DeirEzzor with all these new #SAA #SRG troops breaking the siege of airport should hopefully be easy«

Assad-Truppen drängen den IS weiter zurück

Das Durchbrechen des Belagerungsringes könnte sich zu einer dramatischen Wende im syrischen Bürgerkrieg entwickeln. Seit Anfang des Jahres ist es der Syrisch-Arabischen Armee (SAA) mit russischer und iranischer Hilfe gelungen, weite Teile des Landes wieder unter ihre Kontrolle zu bringen – vor allem zu lasten des IS. Dieser sieht sich nun mehrfach eingekesselt, so hat der Durchbruch bei Deir Ez-Zor einen weiteren Kessel im IS-Kernland an der Grenze zum Irak geschaffen. Zudem haben die syrischen Truppen viele Öl- und Gasfelder unter ihre Kontrolle gebracht. Zwar war dem IS der “Export” von Öl und Gas ohnedies kaum mehr möglich. Nun aber dürften sich die Verluste an den Rohstoffen ungünstig für die weitere Kriegsführung des IS, der sich seit Monaten nur mehr in der Defensive befindet, auswirken – es ist fraglich, wie IS-Fahrzeuge mobil gehalten werden sollen, von Panzern ganz zu schweigen.

»M Green on Twitter FIRST VIDEO – Moment the Syrian Army Tiger Forces met with the Syrian Army defenders in Brigade 137 base after breaking Daesh (ISIS) siege https://t.co/YjAUi20orZ«

Ein weiterer Aspekt dürfte sich als Markstein erweisen: In der Stadt waren nebst zehntausenden Zivilisten tausende syrische Elitetruppen eingekesselt. Diese stehen unter der Führung von Issam Zahreddine, der der drusischen Minderheit angehört. Zahreddine gilt neben Suheil al-Hassan, der den Sturm auf Deir Ez-Zor anführte, als einer der begnadetsten Kommandeure in der Armee von Bashar al-Assad. Die Vereinigung dieser beiden Armeen – al-Hassans “Tiger-Kräften” und Zahreddines Eliteeinheiten der Syrischen Republikanischen Garde – dürfte den Niedergang des IS massiv beschleunigen.

Zahreddine, Suheil al-Hassan

»Count Saint Germain on Twitter https://t.co/9n9Sd7VWUi«

Grafik: Die Gebietsgewinne der Assad-Armee (rot) in Syrien seit Jänner 2017

»AlOtroLadodelMuro on Twitter @laSextaTV Comparando ambos mapas se ve mejor #DeirEzZor Izquierda 1 de enero Derecha 4 de septiembre«

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Syrische Regierungstruppen durchbrechen IS-Belagerungsring
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen