Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Süßwarenhersteller Mars stellt auf nachhaltig angebauten Kakao um

Der Schokoriegelhersteller Mars will binnen zehn Jahren nur noch nachhaltig angebauten Kakao verarbeiten.

Bis 2020 wolle Mars eine Liefermenge von 100.000 Tonnen jährlich erreichen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Viersen mit. Ein erster Schritt sei gemacht: Mars bestellte demnach Anfang der Woche die ersten nachhaltig angebauten Kakaobohnen, die im späteren Verlauf des Jahres geerntet werden.

Die “Vision” des Unternehmens sei eine nachhaltige Kakaoindustrie, in der die Bauern, ihre Familien und Gemeinden profitierten und die Natur geschont werde, erklärte Mars. Überprüft wird der nachhaltige Anbau demnach vom UTZ-Kakaoprogramm, dem neben Mitgliedern der Kakaoindustrie auch Nichtregierungsorganisationen wie Oxfam und WWF angehören.

Mars mit Sitz im US-Bundesstaat Virginia stellt Süßigkeiten wie Milky Way, Snickers und M&M’s her. Daneben produziert die Firma auch Uncle Ben’s Rice und Tierfutter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Süßwarenhersteller Mars stellt auf nachhaltig angebauten Kakao um
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen