SV frigo Ludesch – FC Thüringen 2 : 2

Vor einer imponierenden Zuschauerkulisse mit zwei komplett verschiedenen Spielhälften fand das Blumeneggderby statt

Im ersten Spielabschnitt gab es kaum nennenswerte Aktionen. Zu vorsichtig agierten beide Mannschaften. Bereits in der 2. Min. eine Schrecksekunde für die frigo Elf. Golie Ender kann den Ball nicht festhalten. Die Gäste waren allerdings so überrascht, dass sie diese Chance nicht nützten. In der 38. Min. die Führung für die Thüringer. Christoph Müller verwandelt einen Stanglpass zum 1 : 0. Drei Minuten später vergibt Andreas Florineth das 2 : 0 für die Gäste. Er kann den frigo Golie Enrico Ender nicht bezwingen. Die erste gute Möglichkeit der Heimmannschaft vergibt Ramazan Altundal in der 43. Spielminute.

Nach der Pause eine völlig ausgewechselte frigo Elf. Die Ludescher übernahmen nun das Spiel und kamen zu guten Torchancen. In der 49. Min. kann Martin Sturn einen schönen Pass von Andreas Walter nicht nützen. In der 54. Min. verhindert die Stange den Ausgleichstreffer. Das 1 : 1 fällt in der 58. Min. durch Andreas Walter. Ein herrlicher Schuß in die Kreuzecke von Richard Metzler bedeutete in der 62. Minute das 2 : 1. Özcan Zengin vergibt in der 70. Min. die Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Durch eine Schlafminute in der frigo Hintermannschaft fällt in der 83. Minute der Ausgleichtreffer durch Johannes Winkler. Den Schlusspunkt setzt nochmals Özcan Zengin in der 88. Minute. Aus kurzer Distanz knallt er den Ball an die Oberlatte und vergibt somit den Sieg der frigo Elf. Die zweite Halbzeit hatte wirklich Derbycharakter und bescherte den Gästen aus Thüringen einen glücklichen Punktegewinn.

Quelle: Hartwig Toepfer

Ludesch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • SV frigo Ludesch – FC Thüringen 2 : 2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen