AA

Sutterlüty-Brand: Ermittlungen stehen kurz vor dem Abschluss

Großbrand in Sutterlüty-Filiale Kehlerpark in Dornbirn verursachte Schaden in Millionenhöhe.
Großbrand in Sutterlüty-Filiale Kehlerpark in Dornbirn verursachte Schaden in Millionenhöhe. ©VOL.AT/Simon Vonbank
Dornbirn – Im Fall der Brandstiftung in der Sutterlüty-Filiale Kehlerpark in Dornbirn stehen die Ermittlungen kurz vor dem Abschluss. Ein Verdächtiger soll in den nächsten Tagen einvernommen werden.
Feuerwehren im Großeinsatz
Filiale total ausgebrannt
Großbrand im "Kehlerpark"
Brandstiftung im Kehlerpark

Derzeit werden die letzten Daten erhoben, wie Andreas Bilgeri vom LKA auf Anfrage von VOL.AT erklärt. Nächste Woche soll ein letzter Verdächtiger zur Einvernahme vorgeladen werden. “Die Chancen, dass der Verdächtige die gesuchte Person ist, stehen gut”, so Bilgeri. Dabei soll es sich um einen Dornbirner handeln. In jedem Fall sollen die Ermittlungen in drei bis vier Wochen abgeschlossen sein.

Genaue Schadenshöhe noch ungewiss

“Die Verhandlungen mit den Versicherungen sind derzeit am Laufen”, erklärt Philipp Gieselbrecht, Pressesprecher von Sutterlüty. Auch hierzu soll es in den nächsten Tagen genauere Informationen geben. Offen ist, ob die Filiale nur umgebaut wird oder abgerissen und wieder neu aufgebaut werden muss. Die Schadenshöhe wird sich zwischen 1,5 und über 2 Mio. Euro bewegen, wie Bilgeri vom LKA erklärt. Auch Giselbrecht hält diese Summe für realistisch, kann aber noch keine genauen Angaben machen.

(SVO)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sutterlüty-Brand: Ermittlungen stehen kurz vor dem Abschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen