Susanne Scholl liest im Emsigen Beisl

Susanne Scholl stellt am Samstag im Emsigen Beisl ihr neuestes Buch vor.
Susanne Scholl stellt am Samstag im Emsigen Beisl ihr neuestes Buch vor. ©privat

Hohenems. Am kommenden Samstag, den 2. April, präsentiert Susanne Scholl um 19.30 Uhr ihr Buch “Allein zu Hause” im Emsigen Beisl.

Die 1949 in Wien als Tochter einer assimilierten österreichisch-jüdischen Familie geborene Journalistin und Schriftstellerin ist einer breiten Öffentlichkeit vor allem als Auslandskorrespondentin für den ORF bekannt. Als solche war sie in Bonn, wo sie den Niedergang der DDR hautnah miterlebte, und ab 1991 in Moskau tätig. Von 1997 bis 2000 leitete sie im ORF Radio in Wien die Zentrale des “Europajournals”. Dann berichtete sie wieder als Russland-Korrespondentin aus Moskau, wobei ihre vorübergehende Festnahme durch die russischen Behörden während ihrer Berichterstattung aus Tschetschenien für Aufsehen sorgte.

Susanne Scholls präzise wie fundierte politische Kommentare und Berichte sind Zeichen für ihre Neugier, Geschehnissen so zu durchleuchten, damit sie den Ursachen für Umbrüche auf die Spür kommen und Entwicklungen verstehen kann. Sie begegnet dabei den Menschen immer mit Respekt und achtet deren Lebenswelten. Für ihre journalistische Arbeit wurde die Doyenne der Auslandskorrespondenten des ORF mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und zahlreichen Preisen wie dem Axel-Corti-Preis der österreichischen Volksbildung 2007 und dem Concordia-Preis des Presseclubs Concordia ausgezeichnet.

Ihr neuestes Buch “Allein zu Hause” beschreibt die Schicksale jener Menschen, die in Österreich Hilfe vor Elend und Verfolgung in ihren Heimatländern suchen: ein Buch über die Einsamkeit der Migranten.

Der Eintritt zur Buchpräsentation ist frei. Spenden sind erwünscht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Susanne Scholl liest im Emsigen Beisl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen