AA

"Sünde" mit Maria Neuschmid

Maria Neuschmid, Vorarlbergs bekannteste Kabarettistin, ist wieder auf der Bühne. "Sünde" heißt ihr drittes Soloprogramm, das Donnerstagabend im Funkhaus in Dornbirn vor über 230 Besuchern Premiere feierte.

Angesichts der unzähligen Sünder im schmucken Dornbirn fällt dem 500 Jahre alten Engel Glorius ein bombastisches Hallelujah immer schwerer, umso leichter dafür der Griff zu einem guten Schlückchen Schnaps.

Wie bereits in ihren früheren Soloprogrammen “Abgeschminkt” und “Neuschmid 2” schlüpft Maria Neuschmid mit Leichtigkeit in diverse Rollen und bringt Themen, die uns alle betreffen auf charmant bösartige Art und Weise, ohne die Moralkeule zu schwingen, so der ORF.

Ein Engel fällt vom Himmel auf der Suche nach den sieben Hauptsünden: Eitelkeit, Geiz, Unkeuschheit, Neid, Unmenschlichkeit, Zorn und Feigheit. Natürlich wird der Engel, die Kabarettistin Maria Neuschmid fündig. Aber: Wird Sünde noch als Sünde empfunden oder gehört sie bereits zum Alltag? Was sind unsere Schwächen und vor allem: wie bewusst nehmen wir sie wahr?

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Sünde" mit Maria Neuschmid
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen