Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sumsi verteilt nachhaltige Geschenke

Bei der Raiffeisenbank im Rheintal werden die Kinder mit nachhaltigen Geschenken aus der Region überrascht.
Bei der Raiffeisenbank im Rheintal werden die Kinder mit nachhaltigen Geschenken aus der Region überrascht. ©Raiffeisenbank Im Rheintal
Am Weltspartag bekommen die Kinder bei der Raiffeisenbank im Rheintal besonders nachhaltige Geschenke.
Sumsi verteilt nachhaltige Geschenke

Dornbirn. Am Montag, 31. Oktober 2016 ist Weltspartag – dann bringen die Kinder traditionell ihr Erspartes zur Bank und werden für das Leeren ihrer „Kässele“ mit kleinen Geschenken belohnt. Bei der Raiffeisenbank im Rheintal hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen – hier bekommen die kleinen Sparfüchse statt billigem „Plastikramsch“ nachhaltige Geschenke mit pädagogischem Wert.

Made in Europe

„Die Suche nach einer nachhaltigen und leistbaren Geschenksalternative war nicht einfach, wir sind aber in der Region fündig geworden. Auf den ersten Blick mögen Wackelturm und Springseil neben blinkendem und hupendem Plastikspielzeug alt aussehen. Wir haben aber bereits 2015 gute Erfahrungen gemacht und das Leuchten in den Kinderaugen war mindestens so hell wie in den Jahren zuvor mit den herkömmlichen Geschenken“, erklärt der Marketingleiter der Raiffeisenbank Im Rheintal Udo Reiner. Neben Wackelturm aus Holz und Springseil stehen auch Hüpfgummi und Memospiel zur Auswahl – alles in Vorarlberg oder der EU hergestellt. Lediglich die plüschene Sumsi kommt noch aus China. „Stofftiere gibt es leider nur von dort“, so Udo Reiner.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sumsi verteilt nachhaltige Geschenke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen