AA

Suche nach Ursache

Nach dem Hubschrauberabsturz am Montag Nachmittag wird die Flugunfallkommission ihre Arbeit aufnehmen. Die Experten aus Wien werden der Unfallursache auf den Grund gehen.

Wie berichtet ist der Hubschrauber des Innenministeriums, die „Libelle“ in Zürs am Arlberg aus 70 Metern wie ein Stein vom Himmel gefallen. Augenzeugen hörten einen lauten Knall und den Heckrotor wegfliegen. Der 33-jährige Pilot und der 36-jährige Flugretter blieben bei dem Absturz unverletzt. Am Helikopter entstand Totalschaden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Suche nach Ursache
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.