Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Suche nach Buben ging glücklich zu Ende

In Vorarlberg ist am Freitagnachmittag eine Suche nach zwei vier bzw. fünf Jahre alten Buben glücklich zu Ende gegangen. "Gott sei Dank ist nichts passiert."

Die beiden Kinder hatten sich nach Angaben der Gendarmerie Bregenz in der Landeshauptstadt von einem Spielplatz entfernt und waren in der Nähe der Bregenzer Ache gesehen worden. Nachdem die Mutter die Sicherheitskräfte alarmiert hatte, machten sich mehrere Patrouillen auf die Suche. Rund 20 Minuten später wurden die Buben in der Nähe der Harder Achbrücke unversehrt aufgefunden.

„Gott sei Dank ist nichts passiert, es musste das Schlimmste befürchtet werden“, hieß es seitens der Gendarmerie. Der zur Suche der Buben angeforderte Helikopter kam nicht mehr zum Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Suche nach Buben ging glücklich zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen