Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sturz verhinderte Topplatzierung für Patrick Jäger

Platz 55 für Patrick Jäger bei der Rad Querfeldein WM-Premiere in Deutschland.
Platz 55 für Patrick Jäger bei der Rad Querfeldein WM-Premiere in Deutschland. ©Thomas Knobel
Patrick Jaeger

Rankweil. Platz 55 für den RV Schwalbe Rankweil-Nachwuchsfahrer Patrick Jäger bei der WM-Premiere im Rad Querfeldein in Deutschland. Der jüngste Teilnehmer der weltweiten Titelkämpfe verlor auf den Sieger Clement Venturini aus Frankreich etwas mehr als fünf Minuten, aber darf mit den gezeigten Leistungen dennoch zufrieden sein. “Wir werden im nächsten Jahr bei der Quer-WM noch mehr angreifen und versuchen einen Topplatz zu erreichen”, sagte Trainer Max Kofler. Dabei wäre für Patrick Jäger durchaus ein Spitzenrang möglich gewesen, aber der mehrfache österreichische Staatsmeister war in einen Massensturz verwickelt und verlor dadurch enorm viel Zeit auf das Spitzenfeld. Neben der erstmaligen Erfahrung bei einem Großevent dabei zu sein haben die Verantwortlichen rund um Patrick Jäger auch Kontakte zu den ausländischen Spitzenteams in der Disziplin Querfeldein geknüpft. Für die Zukunft könnte das ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung darstellen um vor allem auch ein professionelles Material zu besitzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Sturz verhinderte Topplatzierung für Patrick Jäger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen