Sturm- und Hagelschäden in Vorarlbergs Landwirtschaft

Massive Schäden in Vorarlberg.
Massive Schäden in Vorarlberg. ©Dietmar Mathis
Lange mussten die Vorarlberger Landwirte darauf warten, am Mittwochabend kam der Regen endlich - allerdings stellenweise in Verbund mit Sturm und Hagel.
Unwetter zieht über Vorarlberg
Hagelschauer am Karren

Obstkulturen, Mais- und Gemüsefelder in Gaißau und Höchst wurden teils schwer beschädigt, so Landwirtschaftskammer-Experte Ulrich Höfert nach einem Rundruf. “Die Freude über den Regen dominiert aber”, betonte er.

Zu den Hitzeschäden kommen nun in einigen Landesteilen Beschädigungen durch Sturm und Hagel. In Obstkulturen im Rheindelta drückten starke Windböen ganze Baumreihen um. Birnen wurden unreif von den Ästen gerissen und seien damit für die Verarbeitung verloren. Wo die Kulturen nicht mit Hagelnetzen geschützt wurden, entstanden entsprechende Schäden an den Früchten. So seien Salatfelder komplett verhagelt worden. Zudem wurden Maisfelder vom Wind großflächig umgeknickt, berichtete Höfert.

Erleichterung überwiegt

Generell zeigten sich die befragten Landwirte aber erleichtert über den Regen, “auch wenn das braune Gras nicht über Nacht wieder grün wird”. In den meisten Gegenden sei der Niederschlag nicht sturzartig gefallen, so dass der Boden die Feuchtigkeit gut aufnehmen könne, so Höfert. Gerade im Süden Vorarlbergs hielten sich die Regenmengen allerdings in Grenzen. Ob die Niederschläge ausreichten, werde sich zeigen, schließlich sei weiter trockenes Wetter angesagt.

Richard Simma, Landesleiter der Österreichischen Hagelversicherung in Vorarlberg, erklärte dazu, die Schadenshöhe lasse sich derzeit noch nicht abschätzen. Es gingen laufend Schadensmeldungen ein, die Sachbearbeiter seien mit der Begutachtung beschäftigt. Vor allem betroffen seien Mais-, Gemüse- und Obstkulturen im Rheindelta.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sturm- und Hagelschäden in Vorarlbergs Landwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen