Sturm Graz in der Europa League weiter sieglos

Erst ein Fehler von Torhüter Siebenhandl brachte Sturm auf die Verliererstraße.
Erst ein Fehler von Torhüter Siebenhandl brachte Sturm auf die Verliererstraße. ©APA
Sturm Graz musste sich im heutigen EL-Heimspiel trotz engagierter Leistung dem spanischen Tabellenführer Real Sociedat knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Nach zwei Niederlagen in den bisherigen Spielen gegen Monaco und Eindhoven wollte Sturm Graz im dritten Spiel der Europa League Gruppenphase erstmals Punkte einfahren. Dabei traf das Team von Trainer Ilzer ausgerechnet auf den spanischen Tabellenführer Real Sociedad. In der ersten Halbzeit war von dem erwarteten Klassenunterschied jedoch nur wenig zu merken. Sturm agierte von Beginn weg hochkonzentriert und ließ die Offensive der Gäste nur selten zur Geltung kommen. Auf der anderen Seite hatten die Grazer durchaus auch ihre Möglichkeiten. Dennoch ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Sociedad agiert zu abgeklärt

Bereits in der 48. Minute scheiterte Merino per Kopf an der Stange. Auch in weiterer Folge stand Sturm deutlich stärker unter Druck, als in der ersten Halbzeit. Dennoch brachte erst ein Torhüterfehler von Siebenhandl, der einen Schuss von Isak durch die Beine ließ, das 0:1. In der Schlussphase versuchte Sturm noch einmal alles, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Doch spätestens nach der Gelb-Roten Karte für Stankovic (86.) war das Spiel entschieden. Sociedad agierte insgesamt zu abgeklärt und feierte nach zwei Remis zum EL-Auftakt den ersten Sieg. Sturm steht hingegen nach drei Spielen mit 0 Punkten abgeschlagen am Tabellenende.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sturm Graz in der Europa League weiter sieglos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen