Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stufe 4: Große Lawinengefahr in Vorarlberg

Der Arlbergpass ist seit 00.45 Uhr in beiden Richtungen gesperrt
Der Arlbergpass ist seit 00.45 Uhr in beiden Richtungen gesperrt ©VOL.at/Hofmeister
Schwarzach - Die Lawinenwarnzentrale Vorarlberg hat die Lawinenwarnstufe am Samstag von 3 auf 4 und damit auf den zweithöchsten Wert hinaufgesetzt.
Lawinenlagebericht: Stufe 4
Aktuelle Wetter-Updates
Verkehrsinfos auf VOL.at
Alle Livecams in Vorarlberg
So viel Schnee liegt in Vorarlberg
Bichlers Wetter-Blog


Intensive Schneefälle und stürmische Winde würden die Gefahr weiter ansteigen lassen. Mehrere Straßenverbindungen waren Samstagvormittag gesperrt.

Lawinengefahr steigt tagsüber an

Durch die intensiven Schneeverfrachtungen bestand am Samstag in den meisten Landesteilen große Lawinengefahr. Sie werde tagsüber ansteigen, da mit starken bis stürmischen Winden gerechnet wurde, so die Lawinenwarnzentrale. Besonders in den Nordstaulagen (Bregenzerwald, Allgäuer Alpen, Arlberg) sei Vorsicht geboten, lautete die eindringliche Warnung an die Wintersportler: “Für Aktivitäten abseits gesicherter Pisten herrschen kritische Verhältnisse. In tieferen Lagen ist die Gefahr von Gleitschneelawinen vor allem an steilen Grashängen der Expositionen Ost über Süd bis West weiterhin gegeben.”

Straßensperren am Arlberg

Die Wettersituation hatte auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr. So waren die Arlbergorte Lech, Zürs und Stuben auf dem Landweg einmal mehr nicht zu erreichen. Aufgrund der erhöhten Lawinengefahr waren unter anderem die Verbindung Lech-Warth (L 198), die L 51 im Montafon ab Partenen, das Furkajoch und die Lechtalstraße zwischen Holzgau und Warth gesperrt.

Bis zu ein halber Meter Neuschnee am Samstag

Der Freitag hatte mit stürmischen Westwinden ergiebige Niederschläge gebracht. In den Nordstaulagen fielen bis zu 65 Zentimeter Neuschnee. Mit bis zu einem halben Meter Neuschnee rechneten die Meteorologen am Samstag, während am Sonntag nur noch einzelne Schnee- und Regenschauer erwartet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Stufe 4: Große Lawinengefahr in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen