Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Studienförderungen der Stadt Hohenems

©Amt der Stadt Hohenems
Hohenems. Die Stadt Hohenems fördert jährlich begabte, fleißige und sozial bedürftige StudentInnen.

Einen Antrag stellen können Personen, die zum Unterhalt von Hohenemser StudentInnen verpflichtet sind, welche an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Akademie außerhalb Vorarlbergs inskribiert sind.

Voraussetzungen (nachweispflichtig)
• Angehörige der Europäischen Union (Staatsbürgerschaft)
• Hauptwohnsitz in Hohenems (Meldebestätigung)
• Zweitwohnsitz am Studienort außerhalb Vorarlbergs (Meldebestätigung)
• Aktueller Nachweis des Studiums und Semesters (Inskriptionsbestätigung)
• Nachweis der sozialen Bedürftigkeit (z.B. Lohn- und Einkommensnachweis der Eltern, Familie)
• Bestätigung des Studienerfolges (Zeugnisse etc.)

Antragsformular und Einreichung
Antragsteller für den/die StudentIn ist die unterhaltspflichtige Person (z.B. Vater, Mutter). Die Einreichung erfolgt über das amtliche Formular „Studienförderung“. Dieses ist bei Anton Amann, Bildungsabteilung der Stadt Hohenems, der auch für Rückfragen zur Verfügung steht (Tel. 05576/7101-1212), oder beim Bürgerservice im Gebäude der Dornbirner Sparkasse (Tel. 05576/7101-1222) erhältlich.

Anträge für Studienförderungen können bis 30. November gestellt werden.

Quelle: Gemeindeblatt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Studienförderungen der Stadt Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen