AA

Strukturarbeit für Jugendliche vor Ort

Dass es in Sachen Jugendarbeit nicht zum Besten steht, kritisieren vor allem junge Leute sehr oft. Genau diesem Umstand will die eigenständige Einrichtung „JugendInitiativ“ entgegenwirken.

Sie bieten Strukturarbeit oder Moderationen für Gemeinden, Vereine oder Kommunen an.

„Am Anfang steht immer eine Bedarfserhebung und die damit verbundenen Maßnahmen an. Wir bieten neben einer langfristigen Betreuungsarbeit aber auch kurzfristigere Eventplanungen oder Moderationen an“, erläutert Ulrike Amann die Vorgehensweise von JugendInitiativ.  Am Beispiel Altach erläutern Felder und Amann konkret ihre Arbeit. „In Altach haben wir zuerst eruiert, wo genau die Bedürfnisse der Jugend liegen. Das Ergebnis war, dass sich die Jugendlichen mehr Kontakt zu den Regionalpolitikern wünschen“, so Amann.

Deshalb organisierten Felder und Amann eine Faschingsparty, bei der die Politiker die Jugendlichen in einem lockeren Rahmen bedienen. „Wir leisten eher Strukturarbeiten und wollen die Leute in der Gemeinde zur Selbstinitiative heranführen. Denn auch wenn unsere Arbeit beendet ist, soll die Jugendarbeit fortgesetzt werden. Wir bringen sozusagen nur den Stein ins Rollen.“, nennt Amann klar das Ziel der JugendInitiativ. „Oft arbeiten diese Projektgruppen dann jahrelang weiter und sorgen für eine wirklich gute Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen und Entscheidungsträgern in der Gemeinde. Dies ist für uns natürlich ein großer Erfolg auf den wir dann sehr stolz sind“, so Felder abschließend.

Mehr Infos zu JugendInitiativ unter Telefon 05523/56120-0, Montfortstraße 88, 6840 Götzis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Strukturarbeit für Jugendliche vor Ort
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.