AA

Strom aus eigener Anlage

Fotovoltaikanlagen sind ein Anliegen des Team e5
Fotovoltaikanlagen sind ein Anliegen des Team e5
Bregenz. Vergangene Woche lud  die Landeshauptstadt Bregenz ins Feuerwehrhaus in der Belruptstraße zu einem Informationsabend zur Fotovoltaik ein, um Fragen zu beantworten und Lösungen aufzuzeigen.
Veranstaltungsabend

 

Keine Umwelttechnologie erfreut sich derzeit im Ländle einer vergleichbaren Faszination wie die Fotovoltaik. Wen wundert es, sind doch die Preise für Anlagen in den letzten paar Jahren um mehr als die Hälfte gesunken. Zahlreiche VorarlbergerInnen  errichten sich daher ihre eigenen Kraftwerke am Hausdach und nutzen die Kombination aus sicherer Geldanlage und unabhängiger Stromversorgung. Dabei stellen sich manche Fragen: Was ist der Stand der Technik? Woran erkenne ich eine gute Lösung? Wie kann ich die Anlage gut in mein bestehendes Haus integrieren? Wie hoch sind die Kosten und die Förderungen? Was brauche ich für den Förderantrag und welche Verfahren sind notwendig? Was können Sie tun, wenn Sie sich für eine Fotovoltaik-Anlage interessieren? Wilhelm Schlader, Leiter des  Bereichs „Erneuerbare Energien” beim Energieinstitut Vorarlberg, beantwortete dabei individuelle Fragestellungen im Rahmen dieses kostenlosen Informationsabends. Außerdem referierte Gernot Müller-Jochum, Geschäftsführer der Talente-Genossenschaft über das Projekt und die Beteiligungsmöglichkeiten am Bregenzer „Bürgerkraftwerk“. Hierbei können Menschen ohne Eigenheim oder eigene Dachflächen Anteile einer Fotovoltaikanlage erwerben und so persönlich in die Produktion von Alternativenergie einsteigen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Strom aus eigener Anlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen