AA

Streit in Hohenems: Egger prüft rechtliche Schritte

Der Streit in Hohenems geht weiter.
Der Streit in Hohenems geht weiter. ©Hartinger
Vizebürgermeister Bernhard Amann wirft Dieter Egger den Verstoß gegen ein Gemeindegesetz vor, die Kontrollabteilung gab ihm teilweise recht. Nun überlegt der Hohenemser Bürgermeister, ob er rechtliche Schritte gegen Amann einleiten soll.
Land gibt Amann teilweise recht
Amann schießt gegen Egger

Wie der ORF Vorarlberg berichtet beruft sich Amann in seinem Vorwurf auf ein Schreiben der Kontrollabteilung des Landes Vorarlberg, welches die Streitigkeiten um einen Grundstückverkaufs zugunsten der Emsbach-Verbauung betrifft. Die Stadt strebte dafür bisher eine außergerichtliche Einigung an. Die Konrollabteilung gab Amann zwar recht, dass die Problematik nur gerichtlich geklärt werden könne, das Prozessrisiko aber von der Stadt eingeschätzt werden müsse.

Unklare Verträge

Egger akzeptiert die Aussagen der Kontrollabteilung, gegen ein Gemeindegesetz habe er jedoch nicht verstoßen, so der Bürgermeister gegenüber dem ORF Vorarlberg. Dieter Egger überlegt nun rechtliche Schritte gegen Bernhard Amann. Die unklaren Verträge seien außerdem von Amanns Vater während dessen Bürgermeisterschaft zustande gekommen, Bernhard Amann habe diesen später zugestimmt. Egger plant nun weitere Vergleichsgespräche, die Stadtvertretung soll dann im Mai über die Causa entscheiden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Streit in Hohenems: Egger prüft rechtliche Schritte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen