Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Straßenblockade verursachte große Schäden

Es war bereits im Vorfeld der Straßenblockade in Bregenz klar, dass dies an einem Samstagvormittag besonders auch den Handel und die Gastronomie in der Stadt treffen wird. Doch der Schaden ist weit höher als angenommen.

“Es sind noch weniger Kunden gekommen als befürchtet, die Umsatzzahlen im Handel sind im Vergleich zum Vorjahr um bis zu 50 Prozent zurückgegangen”, sagt WIGEM-Geschäftsführer Thomas Häckl laut ORF. Er hofft auf baldige politische Lösungen und könnte sich in der Zwischenzeit etwa entsprechende Beschilderungen mit der Angabe von Durchfahrtszeiten schon auf der deutschen Seite vorstellen.

Dass derartige Blockaden kontraproduktiv seien, meint auch Jürgen Sutterlüty, der am Samstag mit einem 10-Prozent-Staurabatt im Lebensmittelgeschäft beim Kreisverkehr reagiert hat. Dennoch seien massiv weniger Kunden gekommen: die Angst vor Chaos habe offensichtlich überwiegt.

“Wir werden alles unternehmen, um die Sperre unmittelbar vor unserer Tiefgarage zu verhindern”, kündigt Sutterlüty an. Er ist ausserdem überzeugt, dass der Handel mit Personalabbau reagieren müsse, wenn derartige Blockaden zum Dauerthema würden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Straßenblockade verursachte große Schäden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen